St. Antonius-Schützenbruderschaft Windhausen e.V.

Erneut kein Schützenfest, aber trotzdem jede Menge Arbeit

Kein Schützenfest 2021, Planungen zur Hallensanierung beginnen.

Auch im Jahr 2021 wird es in Windhausen kein Schützenfest geben.

Bedingt durch die neue Coronaschutzverordung sind alle Großveranstaltungen, unter die auch die Schützenfeste fallen, bis Ende Juni 2021 verboten.

Das bedeutet für den Schützenverein, dass die Halle auch in diesem Jahr zu einem Großteil ungenutzt bleibt, da auch Vermietungen auf absehbare Zeit nicht möglich sind. 

Da aber unser Förderantrag im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms positiv beschieden wurde, hat nun für den Vorstand des Vereins die Planungsphase zur Umsetzung der Hallensanierung begonnen.

Da es aktuell nicht möglich ist, eine Jahreshauptversammlung, in Form einer Präsenzveranstaltung, durchzuführen, möchten wir euch auch nochmal auf diesem Weg über die bewilligte Förderung informieren. Im Rahmen des Antrags, den wir 2020 gestellt haben, soll der Hallenboden, die Hallenfenster, der Bühnenbereich und die Decken der beiden Räume neben der Bühne erneuert werden. Durch die Förderung werden 77.000€ getragen, was zwei Drittel der Gesamtinvestitionssumme sind. Das bedeutet, dass der Verein ein Drittel der Summe selbst tragen muss. Diese Summe soll durch ein Darlehen finanziert werden.

Um allen Vereinsmitgliedern die Möglichkeit zu geben, Fragen zu stellen, oder Anregungen zu äußern, steht der geschäftsführende Vorstand bis zum 14.05.2021 zur Verfügung.

Christoph Rauterkus
(1. Vorsitzender)

c.rauterkus[at]
schuetzenverein-windhausen.de

Guido Springob
(2. Vorsitzender)

g.springob[at]
schuetzenverein-windhausen.de

Michael Rauterkus
(Schriftführer)

m.rauterkus[at]
schuetzenverein-windhausen.de

Marcel Hecker
(Kassierer)

m.hecker[at]
schuetzenverein-windhausen.de


  Zurück zur Übersicht   Nächster Beitrag